Nä wat wor dat schön!

Wir blicken zurück auf eine herrliche Session voll echter Brüste und glatter Bein’, mit Kölsch, Kindern und Kamelle, mit neuem Wirt und altem Chor – und am Ende mit durcheinandergewirbelten Zügen…

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.