Knubbeln im Computer

Seit 2001 empfangen wir jede Session Pullems Jecke in unserer Hofburg. Alle Gestirne und Karnevalsvereine kommen zusammen, so dass wir gemeinsam die heiße Phase der Session einläuten können.

Darauf wollten wir auch dieses Jahr nicht verzichten! Dann empfangen wir eben virtuell. Und weil wir unseren Karnevalskumpanen immer einen ausgeben möchten, hatten wir sie im Vorhinein mit ein wenig (flüssiger) Nahrung versorgt.

Statt in der Hofburg knubbelten sich so rund 60 Jecke auf den Bildschirmen. Es tat einfach gut, die altbekannten Gesichter in ihren bunten Outfits wiederzusehen…

Traditionell gab es eine Live-Performance des Senats, der den Treuen Husar musikalisch eigenwillig wie immer intonierte: auf Blockflöten, Bierflaschen, mit Kazoo, Akkordeon und Gesang. 

Und keine Session, erst recht kein Empfang ohne Traditionschor: Auch das aktuelle Potpourri musste virtuell aus den Heimen der Haufenläufer entstehen. Angereichert mit den Erinnerungen an alle 18 Sessionen davor…

Schon vorher gab’s die Möglichkeit zum Erzählen, im Anschluss an den offiziellen Teil ging es dann in einzelnen virtuellen Räumen weiter.

Schön war’s! Aber nächstes Jahr dann doch bitte lieber wieder in der Hofburg…

Traditionschor-Potpourri 21

Das könnte dich auch interessieren …

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.